Heilmassagen

Im Gegensatz zu reinen Wellness-Massagen, die einen ausschließlich entspannenden Effekt haben sollen, besitzen Heilmassagen eine medizinische Grundlage. Patienten mit eingeschränkter Mobilität aufgrund von Schmerzen schätzen die lindernden Aspekte dieser Form von Massage. Die Muskelverspannungen, die mit Erkrankungen der Gelenke einhergehen und unter anderem aus Haltungsschäden (Schonhaltung) resultieren, werden gelöst. Gleichzeitig erzielt der Masseur mit Dehnen, Drücken, Ziehen, Streichen und Halten weitere positive Resultate: Die Haut und das tiefere Gewebe werden besser durchblutet. Die Anwendung wirkt beruhigend auf die Gelenksschmerzen, gleichzeitig werden der Lymphfluss und die Hormonproduktion angeregt, die wiederum entspannend auf die Muskulatur wirken. Herzrhythmus und Blutdruck kommen in einen gleichmäßigen Takt. Auf diese Weise können Verspannungen, Verhärtungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt werden.


TOURISMUS

Anzeigen
KATALOG ANFORDERN! REISEANGEBOTE

ZAHNARZT

ZUR WEBSEITE

ANFAHRT